Startseite
Sprechstundenzeiten
Besonderheiten
"Igel"- Leistungen
Augenheilkunde
Grauer Star (Cataract)
Grüner Star (Glaukom)
Makulopathien
Schielen und seine Folgen
Diabetes und Augen
Augeninfo
Verbindungen
Kontakt
Wir über uns
So finden Sie uns
Hinweise
Gästebuch
Bildergalerie
UnserePraxis
 


Diabetische Retinopathie

Die Zuckererkrankung oder der Diabetes mellitus ist eine Allgemeinerkrankung, die Folgeschäden auch am Auge hervorrufen kann. Zunächst nicht erkennbar, entstehen im Laufe der Erkrankung Veränderungen an den Blutgefäßen. Dies führt am Auge, genauer an der Netzhaut des Auges dazu, daß ein Teil der Netzhautgefäße zugrunde geht, andere werden für Blut und dessen Bestandteile durchlässig. Es kommt zu immer wiederkehrenden Blutungen und schließlich zu Gefäßwucherungen an der Netzhaut.
Eine Heilung der diabetischen Retinopathie (Retina = Netzhaut) ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht möglich. Dennoch läßt sich oftmals durch verschiedene Behandlungsmaßnahmen eine Besserung der Gefäßschäden oder doch zumindest ein Stillstand der Erkrankung erreichen. Allgemein gilt der Grundsatz: je früher die Retinopathie entdeckt wird, und je eher die Behandlung einsetzt, um so besser sind die Erfolgsaussichten. Und: der Patient selbst kann entscheidend zu einem günstigen Verlauf seiner Erkrankung beitragen!
Sind Netzhautveränderungen bereits vom Augenarzt festgestelltt worden, so kann mit der Laser-Behandlung in vielen Fällen deren Fortschreiten verlangsamt oder gar zum Stillstand gebracht werden, womit zumindest die Gefahr, das Sehvermögen zu verlieren, weitestgehend gebannt ist.
 

   
Top