Startseite
Sprechstundenzeiten
Besonderheiten
"Igel"- Leistungen
Augenheilkunde
Grauer Star (Cataract)
Grüner Star (Glaukom)
Makulopathien
Schielen und seine Folgen
Diabetes und Augen
Augeninfo
Verbindungen
Kontakt
Wir über uns
So finden Sie uns
Hinweise
Bildergalerie
 


Schielen (Strabismus) nennt man die beständige oder immer wieder auftretende Fehlstellung der Augen. Rund zwei Millionen Mitbürger leiden an Schielen.
Schielen ist nie nur "harmlos" oder "niedlich", es "wächst sich auch nicht aus", sondern bewirkt eine einseitige Sehschwäche und schwere Störungen des dreidimensionalen Sehens, wenn die notwendige augenärztliche Behandlung verpaßt wird.








Die Therapie des Schielens müssen so flexibel gestaltet werden wie die unterschiedlichen Formen des Schielens es erfordern: Brillen, Prismen, Pflastertherapien, Schulungen und Übungen, ggf. auch Operationen.
Immer auch in der Kontrolle einer Sehschule unter der Aufsicht einer geschulten Orthoptistin.

   
Top